So09222019

Last update09:42:28 AM

HONLAPNYELV:  Wechseln zur deutschsprachigen Ansicht

Back Aktuelle Seite: Home Ausstellungen Vernissage von Künstlern aus Nagybánya

Vernissage von Künstlern aus Nagybánya

Am 10. November 2007 fand in der Alten Schule Unterwart eine Ausstellungseröffnung von Künstlern aus Nagybánya (Siebenbürgen) statt.

Bitay Zoltán und Bitay-Szász Julia, zwei namhafte Vertreter dieser, nach der Wende wiedergegründeten historischen Künstlerkolonie präsentierten ihre, für diese Stilrichtung so typischen, aber doch individuell charakterisierten Werke einem breiten Publikum. Da Werke aus Nagybánya weder im UMIZ noch je im Burgenland ausgestellt wurden, bedeutete dieser Anlass gleich eine zweifache Premiere für den Organisator.

Nachdem die Gäste sowohl durch den Singkreis des Burgenländisch-Ungarischen Kulturvereines (BUKV) als auch durch den gemischten Chor Unterwart begrüßt wurden, stellte der Institutsleiter des UMIZ die beiden Künstler sowie die Bedeutung der genannten Künstlerwerkstätte vor.

Das zahlreich erschienene Publikum war von den ausgestellten Werken so beeindruckt, dass alleine am Abend der Ausstellungseröffnung 5 Werke einen neuen Besitzer fanden. Auch das sehr vielfältig gestaltete Buffet trug dazu bei, dass sich die Besucher der Vernissage bis in die Abendstunden sehr angeregt unterhielten und die Alte Schule mit gesellschaftlicher Vielfalt belebten.

Die Ausstellung ist bis einschliesslich 13. Dezember zu den Institutsöffnungszeiten des UMIZ (bzw. nach Vereinbarung) zu besichtigen.

 

Die Bedeutung von Nagybánya:

Nagybánya (im heutigen Siebenbürgen) ist bereits seit gut 110 Jahren eine ungarische Künstlerstadt. Als Hollósy Simon, der Begründer der Kolonie Ende des 19. Jahrhunderts aus München mit seinen Schülern nach Nagybánya kam, hat er nicht im Entferntesten daran gedacht, dass er damit die erfolgreichste Epoche der modernen ungarischen bildenden Kunst einleitet.
Die moderne ungarische Kunst nahm mit diesem Tag ihren Anfang! Hier wirkten die „großen“ wie Hollósy, Ferenczi, Iványi-Grünvald, Réti, Thorma, Czobel, Perlrott, Ziffer und noch viele mehr, die eine entscheidende Rolle in der ungarischen Kunst des 20. Jahrhunderts gespielt haben. Ihre Werke erreichen heute auf Auktionen Höchstgebote.
Nagybánya lebt und ohne ihr ist auch heutige ungarische Kunst nicht vorstellbar..

 

Fotoaufnahmen des Besuches - Cloud based import: Original Bilddateien auf Flickr.com

{gallery}http://www.flickr.com/photos/umizinfo/sets/72157628387576375/{/gallery}



Institutsnachrichten aktuell

Allgemeine Regionalnews

Fachbereiche

Literatur

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Linguistik

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Kindergartenpäd.

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Archäologie

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Kunst

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Ortsgeschichte

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Vereine

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

UMIZ - Press

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Buchempfehlung

Warter Hausnamen -
Őrvidéki házinevek

Buchempfehlung

Ungarischsprachige sprachwissenschaftliche Abhandlung über die Hausnamen in Oberwart und Unterwart.

Hardcoverbindung, Format A5, 80 Seiten
Erhältlich zum Druckkostenpreis von EUR 10.- in unserem Institut.